Allgemein

Vielleicht hängt es dir schon zum Hals raus, dass ich dir erzähle, wie leicht Aufräumen geht.

Wie einfach es ist, dein Büro zu organisieren. Dass es easy ist, deine Pendenzen im Griff zu haben. Und pünktlich an Sitzungen zu erscheinen und Erfolgserlebnisse en masse zu kassieren, weil du einen hammer Job gemacht hast. Und das alles, ohne dich anzustrengen?

Ich tue das nicht, um dich zu nerven. Ich mache das nicht, um dich zu frustrieren. Und auch nicht, um zu prahlen. Obwohl ich schon ganz schön stolz bin auf mich zu dem Thema.

Ich hau‘ dir das die ganze Zeit um die Ohren, weil ich will, dass du verstehst, dass es tatsächlich so einfach ist, wie ich dir sage. Auch wenn du das natürlich jetzt noch nicht glauben kannst, denn wenn du dich zuhause umschaust oder morgen im Büro frisch anstartest kriegst du eher einen Magenkrampf als ein strahlendes Lächeln im Gesicht.

Von wem willst du denn am liebsten lernen? Von niemandem, von jemandem, der es +/- drauf hat und dir einen Onlinekurs für 197 Franken anbietet? Oder von mir, dem absoluten Profi auf diesem Gebiet? Und ja, es kostet mehr. Und es bringt x-fach mehr.

Du hast doch ein Thema mit Unordnung, Chaos oder Stau im Kopf, nicht? Sonst wärest du nicht hier. Was hält dich davon ab, dein Problem zu lösen – und das ratzfatz innerhalb von 3 Monaten? Hast du Angst, dass du zuviel Zeit übrig hast, wenn dein Gerümpel verschwunden ist? Sorgst du dich, dass du es nicht schaffen könntest? Wartest du lieber darauf, dass dein Mann, dein Chef oder deine Kinder endlich so spuren, dass es dir gut geht?

Bist du ein Mensch, der auf andere wartet, der Lösungen von ihnen er-wartet? Oder bist du jemand, der sein Leben jetzt in die Hand nimmt und Verantwortung trägt für die Ergebnisse, die er täglich sieht und erlebt? Wenn sie dir gefallen, fein. Wenn nicht, hier ist die Lösung: http://bit.ly/2LXidxV